Banana-Bread

Healthy Banana Bread

Ich war schon immer ein Fan von einfachen Obstkuchen. Torten, die nur aus Sahne, nochmals Sahne und trockenen Biskuit Böden bestehen, schrecken mich nicht nur ab, sondern schmecken meistens fad und langweilig. Da ist ein saftiger Apfelkuchen doch viel ehrlicher. Und saftig werden Kuchen besonders gut durch Früchte. Auf meiner Suche nach einem Rezept für ein gesundes Banana Bread war ich aufgrund der riesigen Auswahl leicht überfordert. Nachdem der erste Versuch in die Hose gegangen ist, habe ich also meine eigene Kreation erschaffen: mit Äpfeln und Walnüssen, vegan, supersaftig und superlecker.


Rezept:

Zutaten:

 

  • 1 EL geschrotete Leinsamen + 3 EL Wasser
  • 75 ml Kokosöl
  • 60 gr Agavendicksaft o. Ahornsirup
  • 70 gr pflanzl. Milch
  • 2 reife Bananen
  • 125 gr Apfel
  • 1 TL Zitronensaft
  • 200 gr Weizenkörner (oder normales Mehl)
  • 1/2 Vanilleschote
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 100 gr Walnüsse geröstet

Anleitung:

- den Ofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen

- die Leinsamen im Wasser quellen lassen

- die Weizenkörner im Mixer malen (sonst kann auch normales Mehl genommen werden)

- Mehl, Backpulver, Vanille, Zimt und Salz mischen

- die Walnüsse in einer Pfanne bei niedriger Temperatur rösten, dann klein hacken

- das Kokosöl in der Mikrowelle schmelzen

- den Apfel reiben und mit Zitronensaft mischen

- die Bananen grob mit einer Gabel zerdrücken

- Leinsamen, Öl, Agavendicksaft und Milch glatt rühren

- Banane und Apfel unterrühren

- das Mehl kurz unterheben (rührt man den Teig zu lang wird er fest und geht nicht auf)

- 85 gr Walnüsse kurz unterheben

- in eine Kastenform füllen mit Apfelspalten und den restlichen Walnüssen verzieren

- 50 Minuten backen

- Stäbchenprobe machen

Tipp: wer es süßer mag, kann einfach etwas mehr Agavendicksaft nehmen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0